Was tun, wenn die Seele weint?

Unsere Seele

Was tun wenn sie weint?

Dein geistiges Leben, Deine Spiritualität, der Fluss Deiner Gedanken. All das ist ein wichtiger Teil um Ausgeglichenheit und Zufriedenheit zu finden. Seelengesund zu sein heißt eine Balance zu schaffen zwischen dem Geist, dem Körper und dem Verstand! 

Unzufriedenheit ist etwas, das wir meist mit einem konkreten Ereignis, in Bezug auf eine bestimmte Person oder eine unschöne Begebenheit verbinden. Ist jedoch die Seele selbst unzufrieden, neigen wir oft dazu dieses Gefühl zu unterdrücken oder gänzlich zu ignorieren. Ein gefährliches Spiel mit dem eigenen seelischen Glück.

Nicht jeder versteht die Symptome einer unzufriedenen Seele. Die Negativ-Gefühle sind irgendwie da, jedoch bleiben sie undefinierbar.

Erkennst Du diese Gefühle in Dir

  • Wut lässt dich immer wieder aus deiner Haut fahren. Ein Verhalten, das für dich normalerweise untypisch ist und irritierend auf dich selbst und dein Umfeld wirkt.

  • Angst ist dein ständiger Begleiter. Sie trifft dich oft unverhofft. In den untypischsten Situationen, kriecht sie von deinen Beinen bis nach oben und nimmt dir oft die Luft zum Atmen.

  • Unlust – „Ich will viele Dinge einfach nicht tun und tue sie trotzdem, weil alles es so von mir erwarten.“ Diesen Gedanken kennst du allzu gut?

Frau hört Musik

Höre auf dich selbst.

Hör Dir selbst immer zu

DU hast etwas Einzigartiges in Dir, das sonst niemand hat. Ein Talent, eine Gabe, etwas das Dich zu etwas besonderem macht. Nutze es, lass es nicht ungenutzt. Vergeude deine Zeit und Dein Talent nicht, es wird Dich verfolgen auf ewig. Nie dazu zu kommen wirklich Deiner Leidenschaft nachzugehen, macht Dich so unglücklich und Du merkst es nicht einmal.

"Dein geistiges Leben, deine Spiritualität, der Fluss deiner Gedanken. All das ist ein wichtiger Teil, um Ausgeglichenheit und Zufriedenheit zu finden."

Hör immer in Dich hinein. Du selbst gibst Dir die besten Hinweise auf den Zustand deiner Seele. Viele Menschen ignorieren jahrzehntelang die Signale, die sie innerlich immer wieder vernehmen. Sie können das Zwicken und Zwacken, das nicht körperlich zu spüren ist und ihnen doch zu schaffen macht, nicht definieren. Daher hören sie einfach weg.

Erst wenn die Seelenfresser den Körper angreifen, werden Menschen nervös und suchen Hilfe. Dabei ist längst nicht mehr unbekannt, dass körperliches Unbehagen den Seelenzustand wiederspiegelt. Nur das Bewusst sein über die Relevanz einer gesunden Seele ist bis heute nicht gänzlich bei uns Menschen angekommen.

Jetzt deinen Berater kontaktieren.

Lachende Frau

Optimismus für die Seele.

Optimismus ist der Seele bester Freund

Bringe all die Wut, Angst und Unlust Dir auch nur ein bisschen etwas für dein Leben? Sicherlich nicht. All diese negative Energie staut sich in Deinem Körper. Sie zwängt sich nicht nur in deine geheimsten Gedankenstränge, sondern in jede Faser Deines Körpers bis sie Dein ganzes Sein eingenommen hat und Du nicht mehr in der Lage bist Dein Leben zu bewältigen. Die Folgen erstrecken sich von Depressionen bis hin physischen Beschwerden.

Die Lösung wäre so einfach. Positiv denken! Sich zum Optimismus zu zwingen ist manchmal die einzige Möglichkeit, die man hat, um die Seele genesen zu lassen. Probiere es aus. Du wirst sehen, dass Du ganz von alleine eine bessere Stimmung bekommst, wenn Du lächelst. Bist Du besonders traurig oder einsam – Schau Dir Fotos an, auf denen Du glücklich warst und dieses Gefühl wird zurückkehren. Schon lange nicht mehr gelacht? Benötigst Du Hilfe und Anleitung positive Energien in Dir hervorzuheben und negative Energien fallen lassen zu können?

Teste JETZT 10Minuten kostenlos den Berater Deiner Wahl.

Thema: Spirituelles